ebersbach-neugersdorf.deRathausBauamtStädtebau
Barrierefreie Version   StädtebauStädtebauStädtebau

Städtebauförderung

Die Stadt Ebersbach-Neugersdorf hat mehrere Fördergebiete der Städtebauförderung per Stadtratsbeschluss festgelegt. Für private Bau- und Abbruchmaßnahmen in den Fördergebieten können Gebäudeeigentümer Förderanträge bei der Stadt stellen. Hierfür beantragt die Stadt Fördermittel bei der Bewilligungsstelle Sächsische Aufbaubank (SAB), welche sie an private Eigentümer weiterleitet.

Grundlage für die städtebaulichen Förderprogramme ist die "Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums des Inneren über die Förderung der Städtebaulichen Erneuerung im Freistaat Sachsen" (VwV StBauE) in der jeweils gültigen Fassung.

 

 

Jetzt noch einfacher Förderanträge zur Sanierung von Gebäuden in privatem Eigentum beantragen

Schon seit mehreren Jahren können in den Fördergebieten

 

SUO-A  „Aufwertungsgebiet“ Neugersdorf
SUO-A  „Hermann-Wünsche-Straße“ und
SDP      „Historische Altstadt“

 

Anträge zur finanziellen Unterstützung für private Sanierungsmaßnahmen beantragt werden.

 

Jedes Jahr werden der Stadt Ebersbach-Neugersdorf finanzielle Mittel dafür zur Verfügung gestellt.
Die Höhe ist je nach Programm und Jahr doch sehr unterschiedlich, deshalb ist eine möglichst frühe Anmeldung privater Maßnahmen für die zeitliche Einordnung  wichtig.

Deshalb hat sich die Stadt dazu entschieden, Fristen für die Antragstellung einzuführen und die für eine Förderung zugrundeliegenden Entscheidungskriterien neu festzulegen. Um diese transparent zu gestalten, steht Interessierten ab sofort der Formularbogen zur Bewertung von „Förderanträgen zur Sanierung von Gebäude in privatem Eigentum“ zur Verfügung.


Frist:

Förderanträge, die bis zum 1. April des laufenden Jahres bei der Stadt eingereicht werden, können im Mai des laufenden Jahres mit einem Entscheid über die Förderung noch in demselben Jahr rechnen.

 

 

Für detaillierte Informationen zur Beantragung stehen Ihnen weiterhin die Sanierungsbeauftragten der Fördergebiete  sowie die Quartiersmanagerinnen der Quartierbüros, Daniela Schröder OT Ebersbach/Sa. und Caroline Birrer, OT Neugersdorf, und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Ebersbach-Neugersdorf zur Verfügung.

Verfügungsfonds

Geld für Ideen und Projekte über den Verfügungsfonds

Für kleine, in sich abgeschlossene Projekte von Vereinen, Privatpersonen und Unternehmen, die einen Beitrag zur Stadtentwicklung leisten, gibt es in Ebersbach-Neugersdorf finanzielle Unterstützung.

Seit Januar 2016 ist dies neben den Fördergebieten „SSP Ebersbach-Oberland“ und „Hermann-Wünsche-Straße“ auch im Fördergebiet „Aufwertung Neugersdorf“ möglich.


Ziel:

- Förderung der Stadtteilkultur
- Belebung des Leerstandes
- Unterstützung von Angeboten für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren
- Förderung von Aktivitäten für die Gemeinschaft und Aufwertung des Stadtbildes


Antragstellung:

Formulare sind in allen drei Quartierbüros erhältlich, gern helfen die Quartiermanagerinnen bei der Antragstellung. Fragen Sie einfach unverbindlich nach.

EBERSBACH-NEUGERSDORF

Stadtverwaltung Ebersbach-Neugersdorf

Reichsstraße 1

D-02730 Ebersbach-Neugersdorf

KONTAKT

Telefon: +49 3586 763-0

Telefax: +49 3586 763-190

info(at)ebersbach-neugersdorf(dot)de

Kontakt

Gästebuch