ebersbach-neugersdorf.deProjekteEnergieteam eea
Barrierefreie Version   Energieteam eeaEnergieteam eeaEnergieteam eea

Ebersbach-Neugersdorf als europäische Energiesparstadt geprüft

Seit mehr als drei Jahren arbeitet ein Team der Stadtverwaltung, verstärkt durch die Geschäftsführer der Stadtwerke, der SOWAG  und Stadträten, an der Auszeichnung unserer Stadt als „Europäische Energiesparstadt“.
Ende August war es soweit. Ein Auditor aus Dresden prüfte das Team auf Herz und Nieren.
„Zeigen Sie mal die Verträge zum Ökostrom“ oder „Wie überwachen sie den Stromverbrauch der Straßenbeleuchtung?“.  In der Aufregung einer solchen Prüfung ist das entscheidende Blatt Papier manchmal nicht so schnell zu finden. Da war es gut, dass wir als Team im Vorfeld alles noch mal durchgesprochen hatten. Nach fünf Stunden „Prüfungsangst“ waren wir gespannt wie wir abgeschnitten hatten. :“Es sieht nicht schlecht aus“. Mhhm??? „Sie können mit einer Einladung zur Auszeichnungsveranstaltung am 6.November in Dresden rechnen.“
Also haben sich die vielen Stunden doch gelohnt! Und es lohnt auch, dass wir weiter dranbleiben. Konsequentes Energiesparen hilft nicht nur der Umwelt. Mit den eingesparten Geldern können wir in unserer Stadt andere Dinge umsetzen. So wollen wir in den nächsten zwei Jahren den Energieverbrauch unserer 19 öffentlichen Gebäude der Stadt täglich überwachen. Eine defekte Heizungssteuerung wird dann nicht erst mit der nächsten Heizkostenabrechnung auffällig. Oder auch die Umstellung des städtischen Fuhrparks auf E-Autos.
Wir haben ein wichtiges Teilziel erreicht, aber es bleibt noch viel zu tun.

Für das Energieteam
Bernd Noack
Teamleiter   

"heiße Phase" zur Zertifizierung angelaufen

Im Zuge der Vorbereitungen zur Zertifizierung unserer Stadt als europäische Energiersparkommune
sind weitere Schritte eingeleitet worden. Ende August werden die Leistungen des eea-Teams von einem
Auditor in der Verwaltung geprüft. Sind alle Kriterien erfüllt, werden wir im November 2017 in Dresden  den begehrten Titel "europäische Energiesparkommune" nach Ebersbach-Neugersdorf holen.

hier die neuesten Informationen bzw. Ergebnisse

Projekt kommunales Energiemanagement

Projekt Abwasserableitung und-behandlung     

Projekt Stadtverwaltung Ebersbach-Neugersdorf nachhaltig mobil

Sanierungskonzept/-planung im Rahmen des eea bzw. Kommunalen Energiemanagement

Juni 2017

In Vorbereitung der Planung des Doppelhaushaltes der Stadt für die Jahre 2017 und 2018 wurde ein Teilklimaschutzkonzept erstellt, in dem Sanierungsmaßnahmen und damit verbundene Einsparpotentiale für die einzelnen städtischen Objekte aufgelistet sind.

Im Konzept werden Empfehlungen für

•    die Umrüstung der städtischen Gebäude auf LED,
•    Austausch von Wärmepumpen in Heizungsanlagen und
•    hydraulische Abgleiche der Heizungsanlagen gegeben.

Durch Einsparungen aufgrund von Ausschreibungen zum Energiebezug, Tarifumstellungen bei Strom und Gas sowie Anpassung der Anschlusswerte in den Fernwärmelieferungsverträge konnten im Jahr 2016 die Kosten für den Bezug von Strom, Gas und Fernwärme um ca. 37.000,00 €/Jahr reduziert werden.

Zur Umsetzung der empfohlenen Maßnahmen wurden diese Einsparungen in den neuen Doppelhaushalt der Stadt sowie die Finanzplanung bis 2021 eingearbeitet und mit dem Beschluss-Nr. 2017/44/STR  zur Haushaltssatzung 2017/18 vom Stadtrat am 27.03.2017 beschlossen.

Die Maßnahmen können nun Schritt für Schritt in den einzelnen Objekten unter Ausnutzung von Fördermöglichkeiten (z. B. Pumpenaustausch  und hydraulische Abgleiche über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) realisiert werden.

Andreas Köhler
Energiemanager

für Bauherren

Über das Landratsamt Görlitz ist die neue Bauherrenmappe der Sächsischen Energieagentur SAENA
erhältlich.

weitere Informationen hier:

 

In Papierform ist die Bauherrenmappe in der Stadtverwaltung Ebersbach-Neugersdorf ebenfalls erhältlich.
Bitte wenden Sie sich an das Bauamt im Verwaltungsgebäude, Weberstraße 22, OT Ebersbach/Sa.

Stadtverwaltung fährt elektrisch

Am 28.September hat die ENSO Netz GmbH Dresden der Stadtverwaltung einen Citroen C-Zero zur Nutzung übergeben. Damit unterstützt die ENSO Netz GmbH Dresden den Weg unserer Stadt zu mehr Energieeffizienz.
Der kleine Stadtflitzer hat eine Reichweite von 110 km und wird ausschließlich elektrisch betrieben.
Er leistet 49 kw bei 180 Nm und erreicht 100km/h.
Wenn sich die Erwartungen erfüllen, ist durchaus eine Aufstockung der „Elektroflotte“ vorgesehen.

hier Presseartikel

E-Mobil erneut im Test

Dank des freundlichen Angebotes des Autohauses „Auto Liebmann“ aus dem OT Neugersdorf konnte die Stadtverwaltung drei Tage lang einen rein elektrisch fahrenden Pkw testen. Der Nissan LEAF wäre für den Kurzstreckenverkehr, wie er bei der Stadtverwaltung an der Tagesordnung ist, sehr gut geeignet. Auf Grund der durch die Akku-Kapazität begrenzten Reichweite von 190 km sind Langstrecken mit diesem Fahrzeug aber nur mit Zwischenstopps an geeigneten Ladestationen möglich.
Insgesamt war der erste Eindruck vom Fahrzeug sehr gut und das Fahrverhalten wirklich angenehm. An einer normalen Haushaltssteckdose lädt das Fahrzeug ca. 13 Stunden, wenn der Akku fast leer ist. Im täglichen Dienstbetrieb sind die gefahrenen Strecken und dadurch die Ladezeiten aber in aller Regel deutlich kürzer.
Bleibt zu hoffen, dass das Regierungsprogramm Elektromobilität und die damit in Zusammenhang stehenden Kaufprämien für Elektrofahrzeuge potenziellen Käufer einen ausreichend großen Anreiz bieten und bald schon mehr von diesen umweltfreundlichen und leisen Fahrzeugen auf unseren Straßen anzutreffen sind.

eea-Energieteam der Stadt Ebersbach-Neugersdorf

In seiner öffentlichen Sitzung vom 24.06.2013 hat der Stadtrat die Teilnahme am Wettbewerb European Energie Award (eea) beschlossen.
Der European Energie Award ist ein Programm für umsetzungsorientierte Klimaschutzpolitik in den Kommunen. Im Zentrum steht das Energieteam.
Die sechs vorgeschriebenen Bereiche werden jeweils von einem Mitarbeiter oder Stadtrat bearbeitet.
Ausführliche Informationen erhalten Sie unter  www.european-energy-award.de.

In einem Workshop vom 10.09.2014 mit unserem Energieberater, Herrn Michler, wurden die konkreten Aufgaben und Ziele des energiepolitischen Arbeitsprogrammes festgelegt. Zur Umsetzung dieser sechs Handlungsfelder ist es notwendig, dass der Stadtrat einen entsprechenden Beschluss fasst.

Seit der Beschlussfassung arbeitet unser Team intensiv an folgenden Schwerpunkten:

Entwicklungsplanung/Raumordnung, Kommunale Gebäude und Anlagen, Ver-und Entsorgung,
Mobilität, Innere Organisation, Kommunikation/ Kooperation

Stadtrat beschließt das energiepolitische Arbeitsprogramm

Einen weiteren Schritt zur energieeffizienten Kommune hat der Stadtrat mit dem Beschluss in seiner Sitzung vom 23.Februar 2015 zum energiepolitischen Arbeitsprogramm getan. Diese Selbstverpflichtung räumt der Energieeffizienz und dem Klimaschutz einen hohen Stellenwert in der Haushaltsdiskussion ein. Zugleich hat der Stadtrat mit dem Beschluss das Energieteam der Stadtverwaltung beauftragt, die Umsetzung des langfristigen Konzeptes voran zu treiben. Neben der Untersuchung kommunaler Gebäude auf Energieeinsparungen sind die Verbrauchsermittler kommunaler Fahrzeuge oder die Berücksichtigung nachhaltiger Aspekte bei der Beschaffung Aufgaben des Teams.

Broschüren zu Energie- und Umweltthemen

Die SAENA GmbH (Sächsische Energieagentur GmbH) hat eine Vielzahl an Broschüren und Flyern zu unterschiedlichsten Themen im Bereich erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Mobilität veröffentlicht. Eine Auswahl dieser Veröffentlichungen wurde von der Stadt Ebersbach-Neugersdorf bestellt und steht Interessierten zur kostenfreien Mitnahme im Eingangsbereich des Rathauses und auf der Hauptamtsetage des Verwaltungsgebäudes bereit. Diese Broschüren und Flyer bieten interessante Informationen sowohl für Bauherren und Hauseigentümer, als auch für Mieter von Wohnungen. Themenbereiche sind u.a. energetische Einsparmöglichkeiten im Haushalt, moderne Heizsysteme, energieeffizientes Bauen, Energieausweis für Wohngebäude usw.

 

eea-Team

Stadt schließt Vertrag über Emissionsreduktion

Im Zuge des eea Prozesses in unserer Stadt ist der mit der Süd-Oberlausitzer Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsgesellschaft mbH (SOWAG) Ende Mai 2015 geschlossene Vertrag ein weiterer Schritt, unsere selbst gesteckten Klimaschutzziele zu erreichen. Konkret verpflichtet sich die SOWAG mbH, den CO2 Ausstoß in der Kläranlage Ebersbach-Neugersdorf jedes Jahr um durchschnittlich 5% zu reduzieren. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 10. Jahren. Die SOWAG mbH hat bereits seit einigen Jahren Schritte eingeleitet, die eine konsequente Energieeinsparung zum Ziel hat Ein gutes Partner ist dabei die Hochschule in Zittau. Gemeinsam mit Professoren und Studierenden sind bereits mehrere Projekte umgesetzt worden. "Das macht uns sicher, das selbstgesteckte Ziel erreichen zu können", so Michael Kuba, der technische Geschäftsführer.

Mitarbeiter der Stadtverwaltung testen Elektroauto

Auf deutschen Straßen findet man trotz ambitionierter Zielsetzung der Bundesregierung immer noch sehr wenige Elektrofahrzeuge. Immer wieder hört man von neuen Ideen, wie die Elektromobilität im privaten und gewerblichen Bereich im großen Stil vorangebracht werden soll. Bislang wurde davon leider nur wenig umgesetzt.
Die Stadt Ebersbach-Neugersdorf, welche am Qualitätsmanagementsystem und Zertifizierungsverfahren „European Energy Award“ teilnimmt, will sich dem Thema Elektromobilität selbstverständlich nicht verschließen. Deshalb haben wir im Januar 2016 gerne ein Angebot des Autohauses „Auto Liebmann“ aus dem OT Neugersdorf angenommen, einen Tag lang ein Elektrofahrzeug zu testen. Bei winterlichen Bedingungen wurde das Fahrzeug vom Typ „Nissan e-NV200“ für Dienstfahrten des Sachgebietes Ordnung/Sicherheit/ Gewerbe genutzt. Mit den Fahreigenschaften und dem Gesamteindruck, welchen der rein elektrisch fahrende Kombi gemacht hat, waren die Mitarbeiter sehr zufrieden. Bleibt zu hoffen, dass solche innovativen und umweltfreundlichen Fahrzeuge bald auch etwas kostengünstiger werden und dann öfter auf unseren Straßen anzutreffen sind. Wir danken hiermit der Firma Liebmann für diese interessante Gelegenheit, sich dem Thema Elektromobilität mal praktisch nähern zu können.
SG Ordnung/Sicherheit/Gewerbe

Bund bewilligt Fördermittel - Stadt prüft energetische Effizienz kommunaler Gebäude

„Erarbeitung eines Klimaschutz-Teilkonzeptes und Generierung von Sanierungsmaßnahmen für eigene Immobilien der Stadt Ebersbach-Neugersdorf“. So lautet der etwas sperrige Titel des Förderprogrammes mit dem vom 01.04.2015 bis zum 31.03.2016 der energetische Zustand kommunaler Gebäude erfasst wird.
Die Überflutungen der vergangenen Jahre haben uns gezeigt, was eine Veränderung des Klimas bewirken kann. Wir sind alle aufgerufen, das uns Mögliche zu tun, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Im Rahmen einer Förderung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau-und Reaktorsicherheit und mit Unterstützung des Forschungszentrums Jülich GmbH untersucht die Stadt Ebersbach-Neugersdorf eigene Gebäude auf Energieeffizienz. Durch Fachleute der Dresdener Firma GICON werden die Gebäude bewertet und Vorschläge für konkrete Maßnahmen zu Energieeinsparungen unterbreitet. Hier soll durch kurz, mittel-und langfristige Maßnahmen Energie eingespart und damit ein Beitrag zur CO2 Einsparung geleistet werden. Insgesamt 19 Gebäude werden einer näheren Untersuchung unterzogen, dies sind u.a. Kindertagesstätten, Schulen sowie Sport-, Kultur- und Verwaltungseinrichtungen. Für eine vertiefte Untersuchung sind eine Grundschule sowie eine Turnhalle vorgesehen.


Weitere Informationen finden sie auch unter www.klimaschutz.de und www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.  
Durch das Energieteam der Stadtverwaltung werden die Vorschläge geprüft und dem Stadtrat zur Einarbeitung in die Haushaltpläne empfohlen.

Interessante Links zur Energieeinsparung

Informationen über weitere Energieeinsparungen erhalten Sie hier:

"Passt dein Fuß auf diese Erde"                  Klima ohne Grenzen


Sächsische Energieagentur GmbH
              Verbraucherzentrale Sachsen


Mitfahrgelegenheiten
                                  

EBERSBACH-NEUGERSDORF

Stadtverwaltung Ebersbach-Neugersdorf

Reichsstraße 1

D-02730 Ebersbach-Neugersdorf

KONTAKT

Telefon: +49 3586 763-0

Telefax: +49 3586 763-190

info(at)ebersbach-neugersdorf(dot)de

Kontakt

Gästebuch