Skip Navigation
>> ebersbach-neugersdorf.deProjekteNeubau Feuerwehrgerätehaus

 Grafik: L10 Architekten GmbH

Neubau eines Feuerwehrgerätehauses am Standort Neugersdorf

Nachfolgend Informationen über den Fortgang der Planungen bzw. Baumaßnahmen im Rahmen des Ersatzneubaus des Feuerwehrgerätehauses der Ortsfeuerwehr Neugersdorf.

18. Juni 2020
Verwaltungsinterne Abstimmungen zur Vorbereitung des Baugeländes und dessen Umfeldes
Das Treffen dient der ämterübergreifenden Koordinierung der notwendigen Vorbereitungsarbeiten.


15. Juni 2020

Förderung des Neubaus des Feuerwehrgerätehauses
Der Fördermittelbescheid in Höhe von 810.000 Euro liegt der Stadt vor.


09. Juni 2020

Treffen mit dem Architekten im Rathaus
Bei diesem Treffen wurde der aktuelle Planungsstand und das weitere Vorgehen besprochen.


27. März 2020

Die Baugenehmigung liegt vor
Damit sind die rechtlichen Voraussetzungen für den Bau geschaffen worden.


28. Januar 2020

Der Bauantrag wurde gestellt
Alle für die Beantragung der Baugenehmigung erforderlichen Unterlagen sind fertig und wurden der zuständigen Behörde übergeben. 


09. Oktober 2019

Die Förderung für das Vorhaben wurde beim Landkreis Görlitz beantragt
Die entsprechenden Unterlagen für die Antragstellung wurden erstellt und der zuständigen Behörde übergeben. 


15. Juli 2019

Der Stadtrat beschließt die Freigabe der Entwurfsplanung
Mit dem Beschluss des Stadtrates wurde die Planfassung vom 28.05.2019 (Variante A) bestätigt und freigegeben.


03. Juli 2019

Treffen von Architekten, Planern, Verwaltung und Fraktionsvorsitzenden im Rathaus
Vorstellung des Grundrisses und möglicher Varianten zum Bau des Gebäudes durch das Planungsbüro.


20. Mai 2019

Beschluss Stadtrat über die weiter zu verfolgende Planungsvariante
Der Stadtrat beschließt, dass die Variante 2 für die Realisierung des Vorhabens zugrunde gelegt wird. Damit können weitere Planungsschritte durchgeführt werden.


29. April 2019

Beschluss über Finanzierung des Vorhabens im Stadtrat
Der Stadtrat beschließt, dass die Finanzierung des Ersatzneubaus über die Fachförderung erfolgen und in den Haushalt einzuarbeiten ist.